VII.PrixLucBesson, 28.12.2017

Rennen Nr. 07 um 19:55 Uhr


Rennbericht

Renn-Resultat Wien
Datum
 
28.12.2017
 
Nr.
 
 
 
635
 
Zeit
 
19:55
 
VII. Prix Luc Besson
 
 
 
AUTOSTART - PARADE - FLUTLICHT
 
Nennungen
10
Dot.Euro
4000
Bahnzustand:
gut

Nr.

Pferd-Name

Name Fahrer

Platz

Preis

Distanz
Gesamt Zeit
KM- Zeit

EvQu

6
Alpha Pan
Franz Konlechner
1
 
1.536
2100
2:39,7
16,0
156
7
Blackwell
Erich Kubes
2
 
765
2100
2:40,3
16,3
104
3
Bonheur du Vivier
Hubert Brandstätter jun.
3
 
469
2100
2:40,4
16,4
43
10
Victor Star
Cornelia Mayr
4
 
362
2100
2:40,6
16,5
23
9
Vade Mecum
Martin Redl
5
 
314
2100
2:40,5
16,4
117
4
Vision d'Habern
Christoph Fischer
6
 
198
2100
2:40,7
16,5
343
5
Ulysse de Corbery
Johann Lichtenwörther
7
 
116
2100
2:40,7
16,5
429
8
Daxia Pierji
Gerhard Mayr
8
 
80
2100
2:40,7
16,5
40
1
Univers de Boisset
Erich Handlos
9
 
80
2100
2:41,5
16,9
572
2
Ulysse de l'Isle
Thomas Pribil
10
 
80
2100
2:42,9
17,6
373

 

Vom siegreichen Pferd Alpha Pan wurde eine Dopingprobe abgenommen.
Ex-Offo-Entscheid der Rennleitung: Das vierteingekommene Pferd Vade Mecum wird wegen Behinderung von Victor Star auf
den fünften Platz zurückversetzt.
 
Umsatz 7. Rennen: 4.306,90 Euro
Strafen:
Martin Redl
100,00
Behinderung eines Mitkonkurrenten (Victor Star) im Einlauf.

Toto:

Sieg: 15.6 Platz: 3.6, 1.8, 1.5 EW: 24.7 DW: 313.1

Rennleitung: Bayer, Pinner A., Keil, Steinmeyer

Richterspruch: Leicht 3 L., 1/2 L., 3/4 L.
Der Vorsitzende der Rennleitung


zurück Zur Übersicht