Programm und Vorschau auf die Rennen am 11.3.2018

Am kommenden Sonntag findet ab 14:00 Uhr der nächste Renntag im Trabrennpark Krieau statt. Das Programm finden Sie in der App sowie auf der Startseite (roter Button) zum Download.

Bei der insgesamt neun Rennen umfassenden Tageskarte warten zahlreiche Jackpots:
Super-6-Wette: 4.603,40 EUR
Dreierwette: 3.554,50 EUR
Super-Finish-Wette: 1.256,50 EUR

Dazu gibt es ein Wiedersehen mit 'Raphael Venus', dem mit 13 Siegen siegreichsten Pferd der Vorsaison in Österreich.


Zu den einzelnen Rennen finden Sie hier die Einschätzungen von Alexander Sokol:


SUPER-6 (Rennen 1-6 – Jackpot € 4.603,40 (brutto)
 
Super-Finishwette Jackpot € 1.256,50 (Rennen 6-9)
 
V6-1 (1.Rennen – Startzeit: 14:00)
 
Dottore (7) ist nach zwei kleineren Geldgewinnen auf der Sprintdistanz, in denen er im Speed in bisschen stärkerer Garnitur jeweils gut aufgekommen war, diesmal für den Sieg möglich. Tyson (11) hat den Nachteil aus der zweiten Reihe antreten zu müssen, hielt sich letzte Woche in sehr guter Garnitur nicht so schlecht und geht gemeinsam mit Dottore als Favorit in diese Prüfung. Campo Venus (10) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, könnte aber dennoch auch gleich eine sehr gute Rolle spielen, trifft er es doch ebenfalls leichter an als bei den Starts in der letzten Saison an. Almondo SR (3) gefiel mit Rang drei zuletzt nicht so schlecht, doch ist er auf kürzeren Distanzen sicherlich besser aufgehoben und somit hier nur für ein kleineres Geld vorstellbar. JS Casting (1) konnte letzte Saison gar nicht auffallen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen um nach längerer Pause gleich ganz weit vorne landen zu wollen. Esther Mo (5) fehlte zuletzt nach der Pause wohl noch das Rennen in den Beinen, kann diesmal aber vielleicht schon ein besseres Geld mitnehmen. Pink Pearl (9) ist wie bei seinen letzten Auftritten des Vorjahres für eine kleinere Prämie denkbar. Blackjack Venus (4) sollte sich auf der Mitteldistanz ein wenig besser zurecht finden und zählt ebenso zu den Anwärtern auf einen Geldgewinn. Business Venus (2) hat wie in den letzten Rennen eine schwere Aufgabe vor sich, ist aber noch eher vorstellbar als die zuletzt doch sehr schlecht agierenden Power Steffi (6) und Sierra Venus (8), die jedoch allesamt als Aussenseiter gelten.


V6-2 (2.Rennen – Startzeit: 14:25)
 
Margaux (11) gab ein sehr starkes Österreich-Debüt und sollte nach dem Auftakt-Sieg in seiner neuen Heimat gleich nachlegen können. Royal Roc (2) war letzte Saison ungeschlagen und ist natürlich auch hier ein heißer Anwärter auf den Sieg, die Pause und auch der aus stärkerer Garnitur kommende Gegner sprechen allerdings ein wenig gegen Fortsetzung der Siegesserie. Regale By Pass (10) trifft es leichter an als bei den ersten beiden Jahresstarts und sollte diesmal unter den ersten Drei landen können. Contessa Venus (5) gewann zuletzt auf der Sprintdistanz in einem stark dezimierten Feld, ist bei passendem Rennverlauf auf der mittleren Wegstrecke aber zumindest für ein Platzgeld möglich. Lord Possessed (12) kommt nach längerer Pause allerdings aus stärkerer Garnitur kommend erstmals wieder an, sollte aber gleich um eine bessere Prämie kämpfen können. Lovely Boy (7) siegte zuletzt auf der Sprintdistanz sehr leicht, trifft es in dieser Prüfung auf der Mitteldistanz aber schwerer an und ist daher eher nur für ein Platzgeld vorstellbar. Robin L (6) muss sich deutlich stärker zeigen als in seiner Comeback-Saison letztes Jahr, wird aber wohl nach der Pause ein ruhigeres Rennen verpasst bekommen um auf die folgenden Auftritte in dieser Saison vorbereitet zu werden. Algiers Angel (8) gewann zuletzt auf der Sprintdistanz, jedoch sprechen diesmal die längere Distanz und auch die schlechtere Startnummer gegen zahlreiche gute Konkurrenz gegen einen besseren Geldgewinn. Harsateur (9) zeigte sich in den letzten Prüfungen mit kleineren Geldgewinnen zwar von besserer Seite, scheint es in diesem Rennen aber zu schwer anzutreffen. Angelina Marie (3) hat ähnlich wie zuletzt eine wohl zu schwere Aufgabe vor sich um in die dotierten Ränge zu laufen. Nico di Jesolo (4) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, ist aber nach der Vorjahresform wie auch der in Österreich noch gar nicht auffallende Casino Maro (1) aber nur krasser Aussenseiter.


 
 
V6-3 (3.Rennen – Startzeit: 15:00)
 
Ing Baier (6) gefiel im Probelauf recht gut und hat auch eine leichtere Prüfung vor sich, womit er bei zügiger Fahrt das Rennen wohl für sich entscheiden kann. Rebell Venus (7) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, sollte bei passendem Rennverlauf aber ebenfalls sehr gute Siegchancen besitzen. Titus (14) hat zwar abermals keine ideale Startnummer, sollte nach seinem DGS-Debüt zuletzt diesmal aber bessere Karten besitzen und deutlich weiter vorne zu finden sein um seinen Ansatz vom 18.02. mit einer besseren Prämie zu bestätigen. JS Lassi (4) benötigt ein sehr passendes Rennen um im Speed ihre Qualitäten einsetzen zu können, trifft es jedoch ein wenig leichter an und kann überraschen. Joyce Venus (9) ist in ihrer letzten Rennsaison sehr gut ins Laufen gekommen und sollte ebenso stark beachtet werden. Reve d’Amerique (12) kommt zwar mit starken Formen an den Ablauf, jedoch wird er vermutlich dieses Rennen nach der Pause noch benötigen ist bei optimalen Bedingungen aber ein Platzgeld nicht auszuschliessen. Andover Mo (3) scheiterte zuletzt am Rennverlauf in zweiter Spur ohne Führpferd, benötigt aber sicherlich auch ein wenig Rennglück um gegen die hier starke Konkurrenz ganz vorne landen zu wollen, ein kleineres Geld ist aber durchaus vorstellbar. Sultan Venus (10) trifft es zumindest wieder leichter an als bei seinen Starts zuletzt und kann zumindest um eine kleinere Prämie kämpfen. JS Capitol Hill (2) läuft in guter Form, benötigt auf der Mitteldistanz gegen doch sehr anspruchsvolle Gegner aber alles ideal um in die dotierten Ränge gelangen zu können. Eragon (13) siegte zuletzt nach längerer Zeit erstmals wieder, hat aus der zweiten Reihe aber eine sehr schlechte Ausgangslage und trifft auf viel stärkere Konkurrenz, womit er in dieser Prüfung nur geringe Chancen auf einen Geldgewinn besitzt. MS Zeus (1) hat eine sehr schwere Aufgabe vor sich, vielleicht kann er die innerste Startnummer aber für ein kleineres Geld nutzen. Onyx Venus (8) kommt nach längerer Pause mit schlechter Startnummer auch nicht auf seiner Lieblingsdistanz an den Ablauf, womit er nur als Aussenseiter gilt. Stallgefährte Manor Venus (11) kommt ebenso aus längerer Pause, zeigte letzte Saison aber nur sehr wenig und ist daher ebenso nur schwer vorstellbar. Zara Goal (5) holte zuletzt zwar eine Prämie, ist in dieser aber doch mit deutlich besseren Gegnern bestückten Prüfung aber nur krasse Aussenseiterin.


V6-4 (4.Rennen – Startzeit: 15:25)
 
Wonder Boy (3) kann nach seinen zwei dritten Plätzen hier in einem kleineren Feld und gegen wohl leichtere Gegner vielleicht seinen zweiten Lebenserfolg holen. Einzig harter Prüfstein ist wohl der aus einer Pause kommende PG’s Vacation (5), der letzte Woche einen guten Probelauf hinlegte und sich mit seinen fünf Erfolgen aus der Vorsaison natürlich ebenso als Sieganwärter empfiehlt. Ladi Venus (6) konnte auf der Mitteldistanz kaum überzeugen, dennoch sollte wie beim letzten Start ein Platzgeld möglich sein. Amicella (9) gefiel zuletzt wieder deutlich besser und kann auch in dieser Prüfung um ein Platzgeld mitmischen. Replay J (1) gewann letzte Woche in zweiter Spur ohne Führpferd auf der für sie sicherlich besseren Mitteldistanz, ist aber bei Bestätigung dieser Leistung in diesmal deutlich stärkerer Garnitur aber zumindest im Kampf für ein Platzgeld zu erwarten. Mister Bemms (7) muss sich von deutlich besserer Seite zeigen, trifft es für einen Geldgewinn aber eine Spur leichter an und sollte daher nicht ganz ohne Möglichkeiten auf eine kleinere Prämie sein. Dolly Mo (2) holte letzte Woche zwar mit Rang vier ein kleineres Geld, wird es in diesmal doch besserer Gewinnklasse aber wohl zu schwer haben. Gift Greenwood (4) konnte schon länger nicht auffallen und muss sich deutlich besser präsentieren um Chancen auf eine Prämie haben zu wollen. Victorius (8) konnte nun schon einige Starts nicht wirklich überzeugen und geht daher als Aussenseiter ins Rennen.
 
V6-5 (5.Rennen – Startzeit: 16:00)
 
Dieser DGS-Bewerb auf die Sprintdistanz ist nicht einfach zu lesen und sehr stark vom Rennverlauf abhängig. Talk By Good Venus (4) hat alles andere als ein gutes Formenbild zur Hand, doch ist er auf der Sprintstrecke deutlich stärker einzustufen und somit ein heißer Sieganwärter. Lady Grace Venus (2) ist nach ihrem Sieg letzte Woche auf der Mitteldistanz bei glattem Gang und ihren starken Antritt auf diesmal wieder für einen Sieg möglich. Dorian Venus (6) kommt aus deutlich stärkerer Garnitur und ist auch wenn sie auf der Sprintdistanz sicherlich nicht ganz so ideal aufgehoben ist sicherlich gleich ganz weit vorne nach Pause mit dabei. Image Venus (10) trifft es aus der zweiten Reihe nicht optimal an, doch kommt sie ebenfalls aus stärkerer Gewinnklasse kommend nicht so schlecht an und sollte besser entsprechen können als bei der enttäuschenden Leistung letzte Woche. Talky’s Gold Venus (3) ist wie bei den letzten Starts für ein gutes Geld ebenso nicht auszuschliessen, jedoch ist er als Speedpferd doch stark vom Rennverlauf abhängig. Augenweide L (7) kommt nach längerer Pause an den Ablauf, benötigt aber gegen doch starker Konkurrenz ein ideales Rennen um gleich eine Prämie mitnehmen zu wollen. MS Indian Star (8) ist auf längeren Distanzen besser aufgehoben und geht zudem mit sehr schlechter Startnummer in die Prüfung, womit bestenfalls ein kleines Geld möglich erscheint. Royal Jet (1) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten um in diesem stark besetzten Rennen einen Geldgewinn ergattern zu wollen. Davidoff Venus (5) zeigte sich bei den letzten Starts im Dezember von deutlich besserer Seite, doch sprechen in dieser Prüfung die Startnummer und auch die sehr gute Konkurrenz gegen ihn. Dallas Venus (9) hat aus der zweiten Reihe keine optimalen Voraussetzungen und wird nach der Pause auch nur ein ruhiges Aufbaurennen erhalten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
V6-6/V4-1 (6.Rennen – Startzeit: 16:25)
 
Zeppelin Venus (14) geht in diese Sprintprüfung zwar alles andere als mit optimaler Startnummer, sollte in aktueller Form aber dennoch über sehr gute Siegaussichten verfügen. Last Boy Scout (8) konnte seine starke Form aus den Schlittenrennen auch auf Sand mitnehmen und zuletzt mit Rang drei gefallen, womit er sicherlich auch in dieser Prüfung eine sehr gute Rolle spielen sollte. Ria Venus (12) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, hat es in den Amateurbewerben ihrer Gewinnklasse jedoch immer eine Spur einfacher und ist glattlaufend daher für einen Spitzenplatz gut. Verona S (2) kann ihren guten Antritt und die günstige innere Nummer nutzen um die Favoriten von vorne weg durchaus in Schwitzen zu bringen. Herzelot L (11) kommt nach einer Pause wieder an den Start, sollte aber bei passendem Rennverlauf durchaus gleich um ein besseres Geld mitmischen können. PG’s Photo (9) hat hinter zwei schnellen Beginnern in der zweiten Startreihe keine schlechte Nummer erwischt, wird jedoch auf ein wenig Rennglück hoffen müssen um rechtzeitig auf freie Fahrt zu gelangen, kann dann aber sicherlich um eine bessere Prämie mitlaufen. Avantgarde (1) trifft zwar auf sehr starke Konkurrenz, ist auf der Sprintstrecke aber stets stark zu beachten und daher auch für einen Geldgewinn möglich. Montana Venus (3) trifft es in dieser Prüfung deutlich härter an als beim Start-Ziel Sieg zuletzt und wird wohl auf ein ideales Rennen hoffen müssen um abermals weiter vorne zu landen. Casanova Venus (4) agiert auf der Sprintdistanz zwar zumeist sehr stark, muss jedoch auf ein ideales Rennen an der Innenkante hoffen um eine Prämie ergattern zu können. Vanessa P (6) konnte ihren guten Ansatz vom Start davor bestätigen um in deutlich leichterer Klasse zu reüssieren – diesmal trifft sie allerdings auf zu starke Konkurrenz womit sie wohl wieder als Aussenseiterin an den Ablauf geht. Mimi (13) hat eine sehr schlechte Ausgangslage, womit selbst ein kleinerer Gelgewinn schwer zu holen sein wird. Black Boy Venus (10) hat aus der zweiten Reihe eine wohl zu schwerer Aufgabe vor sich und gilt wie die ausser Form laufenden Zarewitsch (5) und Bunga Bunga (7) als krasser Aussenseiter.

V4-2 (7.Rennen – Startzeit: 16:50)

Jumbo Jet (5) siegte zuletzt auf der Sprintdistanz hochüberlegen und sollte auch auf der mittleren Wegstrecke bei Bestätigung dieser Leistung keine Mühe haben gewinnen zu können. Coltrane (7) zeigte zuletzt wozu er beim glattem Gang zu leisten im Stande ist, womit er fehlerfrei auch hier wieder weit vorne zu finden sein sollte. Geraldine SR (6) kommt nach langer Rennpause wieder an den Ablauf, gefiel im Probelauf nicht so schlecht und sollte daher gleich um ein Platzgeld kämpfen können. King Attack Venus (1) wurde zuletzt zu offensiv vorgetragen und war nach flotter Anfangsphase und aufwendigen Rennverlauf in zweiter Spur ohne Führpferd dann auf der Gegenseite schon geschlagen, ist bei passendem Rennverlauf aber für ein Platzgeld möglich. Daisy Venus (4) konnte mit der Führung letzte Woche auf dieser Distanz überhaupt nicht überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite präsentieren um unter den ersten Drei landen zu wollen. Undine (8) zeigt sich sehr fehlerhaft, kommt sie einmal glatt über den Kurs kann sie durchaus überraschen. Power Sofie (3) konnte bei ihren bisherigen A-Bahn Starts überhaupt nicht gefallen, womit sie nur bei deutlicher Steigerung eine Prämie holen kann. Alesia (2) konnte bisher zumeist nur mit Fehlern auffallen, hat es wohl aber auch fehlerfrei zu schwer in dieser Prüfung.
 
V4-3 (8.Rennen – Startzeit: 17:15)

Raphael Venus (10) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, sollte aber gleich siegreich in die neue Saison starten können. Mentor Venus (9) konnte seinen sehr guten Eindruck vom vierten Platz in Straubing auch letzte Woche mit Rang vier in sehr starker Garnitur bestätigen und sollte in dieser Prüfung unter den ersten Drei landen. Feel the Wind (2) ist auf der Mitteldistanz in dieser Gewinnklasse sicherlich auf der diesmaligen Mitteldistanz besser aufgehoben – womit er seinen guten Antritt und die innere Nummer nach Rang fünf letzte Woche diesmal für ein Platzgeld ausnutzen können sollte. Amicellina (1) kommt nach längerer Pause an den Ablauf, hat aber bei passendem Rennverlauf durchaus gleich die Chance auf ein Platzgeld. Milow (3) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, ist bei guter Tagesverfassung jedoch jederzeit für einen Top-3 Platz möglich. Kiwi Superstar (5) muss sich wieder von besserer Seite zeigen als bei den letzten beiden Auftritten, kann bei optimalen Bedingungen aber um ein kleines Geld kämpfen. Uranosky Etoile (8) schadet sich zumeist mit Fehlern, ist bei glattem Gang aber sicherlich für ein besseres Geld möglich. Speedy Lendalund (4) ist kein einfacher Patron, bei fehlerfreiem Rennen aber wie zuletzt für ein kleines Geld nicht aus der Chance. Blättermann (6) benötigt sicherlich ein optimales Rennen, hat es aber mit äusserer Startnummer wohl abermals zu schwer und gilt wie dem nach längerer Pause wieder aufgebotenen Mc Donald Venus (7) als Aussenseiter.
 


V4-4 (9.Rennen – Startzeit: 17:40)

Mr Bojangles (7) konnte mit Rang zwei nun auch auf der Mitteldistanz besser überzeugen und kann diese Prüfung für sich entscheiden. Garbo Venus (5) mischt immer wieder vorne mit und kann diesmal die Startnummer in der ersten Reihe für einen Top-3 Platz nutzen. Caravaggo Venus (3) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, gefiel im Probelauf aber nicht so schlecht und kann durchaus gleich eine prominente Rolle spielen. Lanzelot L (8) konnte letztes Jahr schon einiges an Laufvermögen zeigen, ist jedoch sehr fehleranfällig womit er erst glatt über den Kurs finden muss – kann dann aber gleich ganz vorne landen. Grand Canyon (6) konnte seine guten Ansätze der Rennen davor letzte Woche für den Sieg nutzen, hat es diesmal aber schon schwerer und läuft wohl hier um eine kleinere Prämie. Lalita Mo (4) musste letzte Woche nach Behinderung an Power Magdalena im Einlauf als Erste rückversetzt werden, sollte aber somit ähnliche Chancen wie der dann siegreiche Grand Canyon besitzen und um ein kleineres Geld mitmischen können. Ähnliches gilt dann auch für Power Magdalena (2) die schlussendlich als Dritte im Ziel eingelangt war, jedoch weiterhin auf der Mitteldistanz nicht so gut zu überzeugen wusste wie auf der Sprintstrecke womit es abermals eher um ein kleineres Geld gehen wird. James T Kirk (1) verfügt über einen sehr guten Antritt und kann somit die innerste Startnummer wie zuletzt für eine Prämie nutzen. Starlight Anastasia (9) hat aus der zweiten Reihe keine einfache Prüfung vor sich, ist jedoch auch nicht gänzlich für einen Gelgewinn auszuschliessen.
 
WTV-Wettvorschlag / Super6 – Jackpot € 4.603,40 (brutto)
 
V6-1: 7/10/11
V6-2: 2/11
V6-3: 6/7/9/14
V6-4: 3/5
V6-5: 2/3/4/6/10
V6-6: 2/11/14
 
Kosten: 720 Wetten x 20 Cent Grundeinsatz = € 144,--
­­­­­­­­­-----------------------------------------------------------------------------------

WTV-Wettvorschlag / Super-Finishwette Jackpot € 1.256,50 (V4)
 
V4-1: 2/8/11/12/14
V4-2: 5/6
V4-3: 10
V4-4: 3/5/7/8
 
Kosten: 40 Wetten x 50 Cent Grundeinsatz = € 20,--
­­­­­­­­­-----------------------------------------------------------------------------------

 
 
Dreierwette-Jackpot € 3.554,50 (3.Rennen – Startzeit: 15:00)

Rennbeschreibung siehe Super6-Rennen (V6-3)
 
WTV Dreierwette-Vorschlag:

1./2.)
7
K.) 1,4,6,9,12,14

Kosten: € 60,-- (bei Grundeinsatz € 1,--) ­­­­­­­­­
­­­­­­­­­-----------------------------------------------------------------------------------
Viererwette-Auszahlungsgarantie € 2.000,-- (5.Rennen – Startzeit: 16:00)


Rennbeschreibung siehe Super6-Rennen (V6-5)
 
WTV Viererwette-Vorschlag:

1./2./3.)
4,10
K.) 2,3,6,7,8

Kosten: € 60,-- (bei Grundeinsatz  50 Cent)
-----------------------------------------------------------------------------------
Dreierwette-Auszahlungsgarantie € 2.000,-- (5.Rennen – Startzeit: 17:15)

Rennbeschreibung siehe Super Finishwette-Rennen (V4-3)
 
WTV Dreierwette-Vorschlag:

1.)
10
K.) 1,2,3,9

Kosten: € 12,-- (bei Grundeinsatz  € 1,--)
­­­­­­­­­-----------------------------------------------------------------------------------


 
Hot Winner-Tipps
 
2.Rennen: 11 MARGAUX
Sollte nach seinem beeindruckenden und überlegenen Sieg beim Österreich-Debüt abermals gewinnen

7.Rennen: 5 JUMBO JET
Legte die Maidenschaft mit einen hochüberlegenen Sieg ab und sollte auch auf der Mitteldistanz das zu schlagende Pferd sein
 
8.Rennen: 10 RAPAHEL VENUS
Trifft es eine Spur leichter an als beim den Platzierungen vor der Pause und sollte somit gleich siegreich in die neue Saison starten